eo_logo
  • Land/Region
  • cart   
 
Alle Pressemitteilungen

Gires-Tournois-Interferometer-Spiegel bieten über 99,8% Reflektivität für s- und p-polarisiertes Licht

Besonders hohe Zerstörschwellen

12/3/2014,   —

Edmund Optics&re; (EO), führender Anbieter optischer Komponenten, stellt die neuen Gires-Tournois-Interferometer (GTI)-Spiegel vor. Diese Spiegel sind optische Stehwellenresonatoren, die vor allem bei Chirping-Anwendungen verwendet werden, wie beispielsweise zur Impulskompression. Dabei zeichnen hohe Zerstörschwellen und über 99,8% Reflektivität für S- und P-Polarisation die Gires-Tournois-Interferometer-Spiegel aus.

Höhere Laserleistung und Leistungsstabilität

Gires-Tournois-Interferometer-Spiegel besitzen eine halbdurchlässige Stirnfläche und eine stark reflektierende Rückfläche zur Erzeugung einer chromatischen Dispersion. Dank dieser Konstruktion können die Spiegel mit höheren Laserleistungen eingesetzt werden. Darüber hinaus bieten die Spiegel bessere Stabilität, als vergleichbare Prismen- oder Beugungsgitter-Kompressionssysteme, da sie geringere Verluste und geringere Empfindlichkeit gegenüber Ausrichtungsfehlern aufweisen.

GDD-Werte im Bereich von -250 bis -600 fs2

Gires-Tournois-Interferometer-Spiegel weisen Gruppendispersionswerte zwischen -250 und -600 fs2 auf. GTI-Spiegel eignen sich ideal für Yb:YAG- bzw. Yb:KGW-Femtosekundenlaser, können jedoch auch für andere Lasersysteme optimiert werden, beispielsweise für Ti:Saphir-Laser. Die Spiegel sind in vier RoHS-konformen Varianten mit 25,4 mm Durchmesser und Wellenlängenbereichen von 780-820 nm und 1020-1060 nm erhältlich. Alle Modelle verfügen über eine hervorragende Oberflächenqualität von 20-10 und eine Genauigkeit von 1/8λ. Gires-Tournois-Interferometer-Spiegel sind ab Lager erhältlich und sofort lieferbar.

 
Vertrieb & Beratung
 
weitere regionale Telefonnummern
Einfaches
ANGEBOTSTOOL
Geben Sie zum Starten die Produktnummer ein.


×