Edmund Optics® nutzt sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um die technischen Funktionen auf der Website zu optimieren. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir Cookies verwenden.

  • Mein Konto
  •   
Tipps & Downloads / Anwendungshinweise / Laser / Aufbau eines kundenspezifischen optischen Isolators mit Standardartikeln
Aufbau eines kundenspezifischen optischen Isolators mit Standardartikeln
Edmund Optics GmbH

Aufbau eines kundenspezifischen optischen Isolators mit Standardartikeln

Bei vielen Laseranwendungen kann der Laserstrahl von verschiedenen Grenzflächen wieder in die Laserquelle zurückreflektiert werden, was zur Überhitzung führen kann und die Stabilität und Lebensdauer des Lasers verkürzt. Eine solche Rückreflexion kann durch einen optischen Isolator beseitigt werden, der durch geschickte Manipulation der Polarisationsrichtung zurückreflektiertes Licht filtert (siehe Abb.1) und einen zirkular polarisierten Strahl erzeugt. Allerdings sind vorgefertigte optische Isolatoren oft teuer. Für preissensitive Systeme kann ein passiver optischer Isolator mit geringen Kosten und hervorragenden Eigenschaften aus optischen Standardkomponenten aufgebaut werden. Tabelle 1 enthält die Teile, die Sie für den Aufbau eines kundenspezifischen optischen Isolators benötigen (Abbildung 2). Wählen Sie den polarisierten Strahlteilerwürfel und die Verzögerungsplatte entsprechend der Wellenlänge des in der Anwendung verwendeten Lasers aus.

An Optical Isolator Can be Built Using a Polarizing Cube Beamsplitter and λ/4 Waveplate
Abbildung 1: Ein optischer Isolator kann aus einem polarisierenden Strahlteilerwürfel und einer λ/4-Verzögerungsplatte aufgebaut werden.
A Cost Effective Optical Isolator Built from Off-the-Shelf Components
Abbildung 2: Kostengünstiger optische Isolator aus Standardartikeln

Bauanleitung für einen optischen Isolator

  1. Befestigen Sie den polarisierenden Strahlteilerwürfel im C-Mount-Würfel.
  2. Verbinden Sie den drehbaren C-Mount Ring mit beidseitigem Außengewinde mit dem C-Mount-Würfel an der Austrittsseite des Strahlteilers.
  3. Montieren Sie die Verzögerungsplatte in der C-Mount-Halterung für dicke Linsen.
  4. Befestigen Sie die montierte Verzögerungsplatte an dem drehbaren C-Mount-Ring. Richten Sie die Verzögerungsplatte 45° auf die Transmissionsachse des polarisierenden Strahlteilerwürfels aus.
  5. Schließen Sie die Justage ab, indem Sie einen Laserstrahl einfallen lassen und die Winkelposition des verdrehbaren C-Mount-Rings fixieren, sobald die maximale Strahlisolation erreicht ist.
Tabelle 1: Teileliste für den Aufbau eines optischen Isolators
BeschreibungArtikelnummer
Polarisierender Strahlteilerwürfel, 25 mm Je nach Awendung
C-Mount Halterung für 25 mm Strahlteilerwürfel #56-263
C-Mount-Ring mit beidseitigem Außengewinde, drehbar #53-865
C-Mount-Halterung für dicke Linsen, Optikdurchmesser 25/25,4 mm #56-354
Verzögerungsplatte, λ/4, Durchmesser 25,4 mm Je nach Awendung
War dieser Inhalt nützlich für Sie?

Variety of DPSS, diode, gas, or semiconductor lasers, as well as laser accessories for measuring, positioning, bar code scanning, life sciences, or machine vision applications.

Designed or tested for use with lasers, check out our selection of laser grade lenses, mirrors, filters, optics assemblies, and more.

Die Ingenieure von Edmund Optics bieten immer die beste Lösung für Ihre Anwendung. Egal ob Katalog-Produkt oder kundenspezifisches Design, EO hat die Branchenkenntnis und das Fachwissen, um Ihren Anforderungen zu entsprechen.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Angebot erwünscht?

Edmund Optics Facebook Edmund Optics Twitter Edmund Optics YouTube Edmund Optics LinkedIn Edmund Optics Instagram



×