Geben Sie uns Ihr Feedback!

Die Meinung unserer Kunden ist uns wichtig, um unsere Website ständig zu verbessern. Was hat Ihnen gefallen und was können wir besser machen? Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit und senden Sie uns Ihre Meinung. Wenn Sie Ihre Kontaktdaten hinterlassen, geben wir Ihnen gerne eine Rückmeldung zu Ihrer Nachricht.

Benötigen Sie Hilfe?

Brauchen Sie technische Beratung oder haben Sie eine Frage an unser Vertriebsteam? Nutzen Sie unseren schnellen und kundenfreundlichen Service, der gerne Ihre Fragen beantwortet: Senden Sie eine E-Mail an den Vertrieb oder die technische Beratung. Wenden Sie sich an unsere regionalen Niederlassungen, oder nutzen Sie den Live-Chat.

Moderne Diagnostik ermöglicht durch Optik
AUGE
 

AUGE

Optik und Fortschritte der Augendiagnose

Das Auge ist eines der leistungsfähigsten Organe des menschlichen Körpers. Gesundheitsprobleme, beispielsweise Erblindung, verdeckte genetische Störungen oder diabetesbedingte Retinopathie werden mit neuen und modernisierten medizinischen Verfahren erkannt und behandelt, da für die Behandlung und Forschung neue optische Systeme und portable Geräte entwickelt wurden. Die Asphären und Achromate von Edmund Optics® werden oft in optischen Geräten zur Bilderfassung des Auges, der Sehzellen, Augenzellschichten und Nerven eingesetzt. Dank der sphärischen Aberrationskorrektur der Asphären lassen sich damit sehr hochwertige Bilder der feinen Augenstrukturen erfassen, zudem ermöglicht die Farbkorrektur der Achromate hohe Leistungen bei Verwendung von Breitbandbeleuchtungsquellen. Unsere breitbandigen Antireflexbeschichtungen besitzen breite Transmissionsbänder für die verschiedenen LED- oder Laserlichtquellen im UV-, sichtbaren und NIR-Wellenlängenspektrum. Wir können jede unserer Optiken auch mit Antireflexbeschichtungen zur multimodalen Bildverarbeitung liefern.

Produkte ansehen

Erkrankungen des Auges

Im Folgenden eine Auflistung häufiger Erkrankungen des Auges, die sich mit modernen Diagnoseverfahren erkennen lassen. Solche Erkrankungen treten aus den unterschiedlichsten Gründen auf, beispielsweise altersbedingt oder durch stumpfes Trauma, lassen sich aber dank der Fortschritte der optischen Industrie einfacher erkennen und behandeln. Die optische Industrie liefert die Mittel zur Modernisierung medizinischer Verfahren und Geräte, damit diese schneller, portabler und benutzerfreundlicher werden.

Diabetesbedingte Retinopathie

Schädigung der RetinaEine dünne Zellschicht an der Rückseite des Auges, die lichtempfindliche Zellen enthält. Diese Zellen lösen einen Nervenimpuls aus, der vom Sehnerv an das Gehirn übertragen wird und ein Bild erzeugt, das wir beim Sehvorgang verarbeiten. Die lichtempfindlichen Zellen sind die sogenannten Photorezeptoren. durch Diabetes führt oft zur Erblindung. Etwa 12% aller neuen Erblindungen in den USA sind darauf zurückzuführen, längerfristig betrifft dies fast 80% der Diabetes-Kranken.

AMD

Altersbedingte Makuladegeneration, eine Erkrankung, die zum Verlust des Sehvermögens oder zu unscharfem Sehen im zentralen Sichtfeld führt. Diese Erkrankung wird durch Schädigung der PhotorezeptorenEin Neuronentyp in der Retina, der Licht in Signale umwandelt, die unser Gehirn als Bild verarbeitet. Es gibt zwei Arten von Photorezeptorzellen, die Stäbchen und die Zapfen, die zusammen das Bild erzeugen, das wir sehen. in der Makula der Retina ausgelöst und führt zwar selten zur totalen Erblindung, verringert jedoch erheblich die Fähigkeit, Objekte oder Personen klar oder überhaupt zu erkennen.

Glaukom

Augenerkrankung, die zur Schädigung des SehnervsSensorfaser, die elektrische Impulse der Photorezeptoren in der Retina an das Gehirn überträgt, wo sie verarbeitet werden. und zu Verlust des Sehvermögens führt. Der Verlust des Sehvermögens tritt langsam und schleichend ein, sodass Glaukome oft übersehen und nicht behandelt werden. Glaukom ist die zweithäufigste Ursache für Erblindungen in der Welt.

Katarakt

Eine Eintrübung des GlaskörpersTransparentes, flexibles Gewebe direkt hinter der Iris und Pupille. Er unterstützt die Fokussierung auf die Retina und bringt 25-35% der Fokussierkraft des Auges auf. Der Glaskörper ändert seine gekrümmte Form, um ein scharfes Bild zu erzeugen. im Auge, die zu Verlust des Sehvermögens führt. Meist tritt ein Katarakt mit fortschreitendem Alter ein, die Ursachen können jedoch auch ein stumpfes Trauma oder der schlechte Gesundheitszustand sein. Auf Katarakte entfällt fast die Hälfte aller Erblindungen weltweit.
Bild 1: Diagramm der Anatomie des Auges

Diagnoseverfahren für Erkrankungen

Es gibt viele moderne Diagnoseverfahren zur Behandlung von Erkrankungen des Auges. Durch die Weiterentwicklung der optischen Technologie stehen immer mehr Verfahren und Geräte zur Verfügung, mit denen sich die Erkrankungen genauer und zeitnäher diagnostizieren sowie nicht heilbare Erkrankungen besser erforschen lassen, um dafür Behandlungen zu finden.

LASIK

Laserchirurgie des Auges zur Korrektur des Sehvermögens beim Menschen. LASIK ist ein refraktiver chirurgischer Eingriff zur Korrektur von Kurzsichtigkeit und Astigmatismus, bei dem ein Laser die Hornhaut des Auges bearbeitet und damit die Sehschärfe verbessert.

Ophthamologie

Ein Bereich der Medizin, der sich mit Anatomie, Untersuchung und Erkrankungen des Auges befasst. Das Auge ist einer der wichtigsten Indikatoren für die Diagnose diverser schwerer Erkrankungen. Aufgrund des einfachen Zugangs und der hohen Transmission entwickelte sich das Auge zum "Goldstandard" für die nichtinvasive medizinische Bildgebung durch verschiedene Plattformen und Technologien, beispielsweise die optische Kohärenztomografie (OCT).

OCT

Leistungsfähiges, medizinisches Bildgebungsverfahren, bei dem hochauflösende, dreidimensionale Bilder aus dem optischen Streulicht in biologischem Gewebe erfasst werden. Dieses Verfahren basiert auf der einfachen Interferometrie mit Licht des nahen Infrarotspektrums (NIR), das effektiv in biologisches Gewebe eindringt. Da ein Kompromiss zwischen Eindringtiefe und Bildauflösung gefunden werden muss, wird die optische Kohärenztomografie (OCT) oft mit weiteren Verfahren kombiniert, um die Genauigkeit sicherzustellen.

Biometrie / Iriserkennung

Automatische biometrische Identifikation mit mathematischen Algorithmen, die die Iris/Pupille einer Person identifizieren und korrekt wiedererkennen. Diese Form der biomedizinischen Erkennung ist sehr zuverlässig, da die Irismuster des menschlichen Auges unverwechselbar sind, lange Zeit stabil bleiben und zudem aus großer Entfernung unterschieden und erkannt werden können.

Verwandte Produkte

Asphären

Asphären besitzen Oberflächenprofile, die weder sphärisch noch zylindrisch sind, sondern einen Krümmungsradius besitzen, der sich ausgehend von der Mitte der Linse radial verändert. Ihr deutlichster Vorteil ist die Möglichkeit, die sphärische Aberration zu korrigieren und hochauflösende Bilder zu erzeugen. Asphären werden bei vielen Verfahren eingesetzt, beispielsweise OCT, Biometrie und in der LASIK-Chirurgie.

Comparison of Spherical and Aspheric surface profiles
Bild 1: Vergleich von Optiken mit sphärischen und asphärischen Grenzflächen
Figure 1: Spherical aberration in a Spherical Lens (left) vs an Aspheric Lens (right)
Bild 2: Sphärische Aberration einer sphärischen Linse (links) und einer Asphäre (rechts)
Ruggedized Technical Article

Aufbau, Vorteile und Fertigungsverfahren
lesen

Optical Lenses

TECHSPEC® asphärische Achromate
ansehen

Optical Lenses

TECHSPEC® Plastikhybridasphären
ansehen


Achromate

Achromate bestehen aus zwei optischen Komponenten, die miteinander verkittet sind und die Auswirkungen der chromatischen und sphärischen Aberration beschränken sollen. Sie werden in vielen Geräten zur Diagnose von Erkrankungen des Auges eingesetzt, beispielsweise in Netzhautkameras und Breitband-OCT-Systemen, die das gesamte Wellenlängenspektrum nutzen.

Polychromatic Imaging using a Plano-Convex Lens versus an Achromatic Lens
Bild 3: Polychromatische Bildverarbeitung mit plankonvexer Linse und Achromat
Achromats and their Advantages

Achromate und ihre Vorteile
lesen

TECHSPEC® YAG-BBAR Coated Achromatic Lenses

TECHSPEC® YAG-BBAR beschichtete Achromate
ansehen

TECHSPEC® Mounted Achromatic Lens Pairs

TECHSPEC® gefasste Achromatenpaare
ansehen


Standardeinzellinsen und Optiken aus der Serienfertigung

Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall für eine Standardoptik! Standardoptiken bzw. Optiken aus der Serienproduktion haben zahlreiche Vorteile für die Konstruktion oder Entwicklung von Prototypen. Verglichen mit kundenspezifischen Optiken sind Standardoptiken preisgünstiger, ab Lager umgehend lieferbar, wirtschaftlich einsetzbar usw.

Ruggedized Technical Article

Tipps für die Konstruktion mit Katalogoptiken
lesen

TECHSPEC® λ/20 PCX Lenses

TECHSPEC® λ/20 PCX Linsen
ansehen

TECHSPEC® Beam Shaping PCX Cylinder Lenses

TECHSPEC® strahlformende PCX Zylinderlinsen
ansehen

Fallstudien

3nethra, by Forus Health, plays a critical role in preventing treatable blindness worldwide
Bild 4: 3nethra von Forus Health spielt eine wichtige Rolle bei der Vermeidung behandelbarer Erblindungen weltweit.

Forus Health

Forus Health nutzte die Konstruktionserfahrung von Edmund Optics und die von Edmund Optics angebotenen Standardkomponenten umfassend zur Fertigung von 3nethra, einem preisgünstigen, portablen Gerät für die Augenheilkunde zur Diagnose von vermeidbaren Augenerkrankungen in Indien. In Indien gibt es nur wenige Augenärzte für die Bevölkerung. Mit diesem benutzerfreundlichen Gerät lassen sich Katarakte und Glaukome sowie diabetesbedingte Retinaprobleme, Refraktions- und Hornhautprobleme leichter identifizieren und vermeiden.

Download

Retinal Health Assessment (RHATM) Instrument
Bild 5: Gerät zur Bewertung der Retinagesundheit (RHATM)

Annidis Corporation

Die Annidis Corporation entwickelte ein nicht-invasives, digitales Multispektral-Ophtalmoskop zur Bewertung der Retinagesundheit (RHATM-Gerät) vor allem unter Verwendung von Standardoptikkomponenten. Mit dem Gerät wird die Netzhaut und Aderhaut in mehreren Ebenen bildlich erfasst, um Erkrankungs- oder Degenerationssymptome zu erkennen.

Download
Stephan Briggs

Edmund Optics'® Mission für die Augendiagnose

  • Konstruktion und Fertigung von Optiken zur Verbesserung der Augengesundheit weltweit.
  • Unterstützung der Entwicklung optischer Systeme zur korrekten Diagnose vernachlässigter und neuer Augenerkrankungen in aller Welt, beispielsweise Makuladegeneration, diabetesbedingte Retinopatie, Alterssichtigkeit und Glaukom.
  • Hilfe bei der Entwicklung benutzerfreundlicher optischer Geräte für Ärzte, Augenspezialisten, Krankenschwestern oder Techniker zur schnellen und exakten Diagnose per Tastendruck.
  • Erforschung und Entwicklung innovativer optischer Komponenten zur schnelleren Entwicklung von Geräten für die Arztpraxis in armen Regionen bzw. für die arme Bevölkerung, die keinen Zugang zum modernen Gesundheitswesen besitzt.
  • Schnellere Bereitstellung nicht invasiver, optischer Diagnoseverfahren, um die Augengesundheit weltweit durch Behandlung von Augenerkrankungen zu verbessern.
left quotation mark Ich möchte unseren Kunden helfen ihre Entwicklung von nicht invasiven medizinischen Techniken und Systemen,
die Licht und fortschrittliche Optiken verwenden, voranzutreiben. 
right quotation mark

--Stephan Briggs, Ingenieur der Biomedizin und Life Science Experte