• Mein Konto
  • 0
CNC Glasbearbeitung

Bearbeitung von optischen Komponenten mit komplexen Geometrien

 

Ermöglicht die Herstellung von Optikkomponenten mit komplexen Geometrien

 

Bearbeitet diverse Materialien, die mit konventionellen Verfahren nicht bearbeitet werden können

 

Produziert Sondersenkbohrungen, Kegel, Fasen, Schlitze, Stufen usw.

 

Höhere Wiederholbarkeit als bei konventioneller manueller Bearbeitung

Numerisch computergesteuerte Maschinen (CNC-Maschinen) haben sich schnell als unverzichtbare Werkzeuge zur Bearbeitung von Optikkomponenten mit komplexen Geometrien erwiesen. Diese computergesteuerten elektromechanischen Geräte werden in einer einheitlichen Sprache programmiert, dem "G-Code" oder auch "DIN/ISO-Programmierung", und haben zahlreiche Vorteile gegenüber der konventionellen Bearbeitung durch den Menschen. CNC-Maschinen bieten die höchste Präzision, Flexibilität und Wiederholbarkeit bei der Herstellung von Komponenten, die kompliziertere geometrische Formen haben. CNC Bearbeitung wird seit Jahrzehnten zur Berarbeitung von Metall und Plastik eingesetzt und erwitert jetzt die Möglichkeiten der Bearbeitung von Glas und anderen optischen Materialien. Die CNC-Bearbeitung eignet sich nicht nur für optische Gläser, sondern für eine Vielzahl von anspruchsvollen Materialien, beispielsweise Keramik, Korund, Wolframkarbid und sogar Verbundmaterialien. Einige dieser modernen Materialien, beispielsweise Wolframkarbid und Verbundmaterialien, können mit konventionellen Verfahren nicht bearbeitet werden.

Vorteile der CNC-Glasbearbeitung

CNC-Maschinen haben zahlreiche Vorteile gegenüber den konventionellen Schleif- und Poliermaschinen zur Herstellung von Optikkomponenten:

 Betrieb rund um die Uhr
CNC-Maschinen können 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr laufen und müssen nur für Wartung oder Reparatur abgeschaltet werden.

 Komponenten mit komplexen Geometrien
CNC-Maschinen können Komponenten mit komplexen Geometrien produzieren, beispielsweise mit Kegeln, Senklöchern, Sacklöchern, Fasen, Stufen, Schlitzen, Nuten usw. Selbst die qualifiziertesten Facharbeiter erreichen mit konventionellen Maschinen nicht die gleiche Präzision und Wiederholbarkeit wie CNC-Maschinen.

 Nur begrenzte Überwachung erforderlich
Zur Überwachung der Arbeit der CNC-Maschinen sind im Vergleich zu konventionellen Maschinen weniger Techniker erforderlich, da die CNC-Maschinen autonom arbeiten. Dank des autonomen Betriebs kann eine Person mehrere Maschinen überwachen, sobald diese Maschinen programmiert wurden. Durch die geringere Anzahl der benötigten Techniker sinken auch die Betriebskosten.

 Wiederholbarkeit
CNC-Maschinen produzieren mit hervorragender Wiederholgenauigkeit, weil für jede Komponente das gleiche Programm abgearbeitet wird. Bei konventioneller Bearbeitung produzieren selbst die besten Facharbeiter Komponenten, die leicht voneinander abweichen; bei CNC-Maschinen ist das nicht der Fall.

UltraForm® Finishing CNC-Poliermaschine für Asphären
Bild 1: UltraForm® Finishing CNC-Poliermaschine für Asphären
5-Achsen-Präzisions-CNC-Bearbeitungszentrum DMG MORI® ULTRASONIC
Bild 2: 5-Achsen-Präzisions-CNC-Bearbeitungszentrum DMG MORI® ULTRASONIC

Nachteile der CNC-Glasbearbeitung

Der Hauptnachteil der CNC-Glasbearbeitung sind die hohen Investitionskosten bei Anschaffung der CNC-Maschinen im Vergleich zu konventionellen Maschinen. Die teureren Maschinen führen zu höheren Preisen für die Kunden. Die CNC-Glasbearbeitung kann jedoch komplizierte Eigenschaften mit höherer Präzision und Wiederholbarkeit produzieren als konventionelle Maschinen. Die CNC-Glasbearbeitung ist keine kostengünstige Lösung für einfache Optiken wie sphärische Linsen und rechtwinklige Prismen, eignet sich aber ideal zur Produktion von Komponenten mit komplexen Geometrien.

Beispielanwendungen

Mit CNC-Maschinen hergestellte Präzisionsoptikkomponenten von Edmund Optics eignen sich ideal für diverse Anwendungen, beispielsweise für moderne Weltraumteleskope und Flüssigkeits-Chromatographiesysteme.

Wehrtechnik, Luft- und Raumfahrt

Wehrtechnik, Luft- und Raumfahrt

Extrem leichte Spiegelsubstrate und andere Komponenten mit komplizierten Schnitten und Kegeln

Biotechnologie

Biotechnologie

Durchflusszellen und andere Glasteile mit komplizierten Kanälen und Bohrungen

Halbleiter

Halbleiter

Referenzstrukturen, Wafer-Stages, hochpräzise Polygonspiegel usw.

Moderne Teleskope

Moderne Teleskope

Stabilisierte Spiegelsubstrate aus ZERODUR® und anderen modernen Materialien

CNC-Glasbearbeitung bei Edmund Optics®

Edmund Optics® (EO) setzt eine Vielzahl von CNC-Glasbearbeitungsmaschinen zur Herstellung von Optikkomponenten mit komplexen Geometrien ein, beispielsweise die Ultraschallbearbeitungs- und High Speed Cutting-Technologie (HSC) von DMG MORI®. Unsere 5-Achsen-Präzisionsbearbeitungszentren können Hohlstrukturen zur Gewichtssenkung und komplizierte Teile mit Sonderfasen, Präzisionsbohrungen und -einsätzen sowie Montageschnittstellen produzieren. Neben optischem Glas verarbeiten wir auch eine Vielzahl weiterer anspruchsvoller Materialien, beispielsweise Keramik, Korund, Wolframcarbid und selbst Verbundmaterialien.

Leistungsspektrum

Im Abschnitt über unsere Produktionsmöglichkeiten erfahren Sie mehr über CNC-Glasbearbeitung bei Edmund Optics.

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen  Welche Materialien kann Edmund Optics® mit CNC-Maschinen bearbeiten?
Edmund Optics® kann Optikkomponenten mit komplexen Geometrien aus optischem Glas, ZERODUR®, Keramik, Korund, Wolframkarbid und selbst Verbundmaterialien herstellen.
Häufig gestellte Fragen  Welche anderen CNC-Maschinen besitzt Edmund Optics® neben den 5-Achsen-Präzisionsbearbeitungszentren DMG MORI® ULTRASONIC?

Neben den 5-Achsen-Präzisionsbearbeitungszentren DMG MORI® ULTRASONIC nutzt Edmund Optics® 5-Achsen-CNC-Schleifmaschinen, 5-Achsen-CNC-Poliermaschinen, 3-Achsen-CNC-Profiliermaschinen, 4-Achsen-CNC-Schneidmaschinen und 3-Achsen-CNC-Fräsmaschinen.

Häufig gestellte Fragen  Welche sind die maximalen Abmessungen, die Edmund Optics® mit seinen CNC-Maschinen produzieren kann?

Der maximale Komponentendurchmesser, den Edmund Optics® mit seinen 5-Achsen-Präzisionsbearbeitungszentren DMG MORI® ULTRASONIC herstellen kann, beträgt 175 mm.

Häufig gestellte Fragen  Warum wurden nicht alle optischen Produktionsmaschinen durch CNC-Maschinen ersetzt?
Die hohen Investitionskosten für CNC-Maschinen verbieten einen universellen Einsatz dieser Maschinen. Die zahlreichen Vorteile und die langfristigen Kosteneinsparungen sorgen jedoch dafür, dass sich diese Maschinen immer stärker verbreiten.
 

Kontaktieren Sie uns

Welche Einschränkungen existieren bei Ihnen derzeit bei Optikanwendungen? Welches Problem müssen Sie als nächstes lösen? Nehmen Sie noch heute mit uns Kontakt auf und suchen Sie gemeinsam mit unserem Ingenieursteam nach Lösungen für Ihre Anwendung.

Unser Online Formular laden.

Angebot erwünscht?

Edmund Optics Facebook Edmund Optics Twitter Edmund Optics YouTube Edmund Optics LinkedIn Edmund Optics Google+ Edmund Optics Instagram