eo_logo
  • Land/Region
  • cart   
 

 
Compliance 
bei Edmund Optics®

Edmund Optics ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in den USA und Niederlassungen und Betrieben in der ganzen Welt. Als globales Unternehmen müssen wir uns an zahlreiche Gesetze und Vorschriften halten. Nachstehend finden Sie Informationen über unsere Maßgaben zu Exportkontrolle, ISO und Umweltverträglichkeit. Hier können Sie bestimmte Compliance-bezogene Zertifikate, Berichte, Erklärungen und andere Informationen einsehen und herunterladen.

  Exportkontrollen

Länder mit Einschränkungen

Edmund Optics ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Niederlassungen in mehr als 10 Ländern. Dieses Maß an globaler Präsenz macht es erforderlich, dass wir unsere Geschäfte in allen Ländern, in denen wir tätig sind, im Rahmen der für uns geltenden Vorschriften führen müssen. Zu diesen Vorschriften gehören auch staatliche Beschränkungen der Art und Weise, wie und mit wem wir Geschäfte tätigen. Diese Vorschriften richten sich oft nach aktuellen politischen Ereignissen oder Konflikten und haben in der Regel die Form von Sanktionen gegen Einzelpersonen und/oder Embargos gegen Einrichtungen, bestimmte Regionen oder Länder.

Um diese verschiedenen Vorschriften zu einem globalen Unternehmensstandard zu vereinheitlichen, beschränken wir den Verkauf einiger Artikel in bestimmte Länder, je nachdem, ob es sich um eine Standardkomponente (Katalogkomponente) oder um ein nach Kundenspezifikation gefertigtes Produkt (Sonderanfertigung) handelt.

Während die überwiegende Mehrheit der Länder weltweit keinerlei Beschränkungen unterliegt, sind die nachstehend aufgeführten Länder entweder auf den Verkauf von Standardkomponenten beschränkt oder es handelt sich um Länder, in die Edmund Optics derzeit keinerlei Geschäfte tätigen kann (vollständige Beschränkung des Verkaufs). Die gleichen Einschränkungen gelten auch für die technische Unterstützung per Telefon, E-Mail, Web-Chat oder über ein anderes Kommunikationsmedium.

Liste der Länder mit Beschränkungen

Aufgrund des sich ständig ändernden Weltgeschehens, regionaler Umstände und/oder lokaler Ereignisse wird Edmund Optics diese Listen regelmäßig überprüfen und aktualisieren und gegebenenfalls Länder entfernen, neu einordnen oder hinzufügen.

Endnutzererklärung

Gelegentlich bitten wir um das Ausfüllen einer Endnutzererklärung (EUS). Wir haben eine Liste von „Tipps“ zusammengestellt, die Ihnen beim Ausfüllen des Formulars helfen sollen.

Endnutzererklärung (EUS) Tipps zum Ausfüllen des EUS

Glossar der Compliance-Begriffe

Allgemeine Definitionen und Akronyme

  ISO

Wir sind nach ISO 9001:2015 registriert!

PJR LogoISO Logo

Edmund Optics freut sich bekanntgeben zu können, dass mehrere seiner Einrichtungen, einschließlich der Unternehmenszentrale in Barrington, New Jersey, nach ISO 9001 zertifiziert sind. EO wendet ein strenges globales Qualitätsprogramm an, das von erfahrenen Mitarbeitern überwacht und durch innovativste optische Tests unterstützt wird.

Die von EO hergestellten Produkte werden im Rahmen des Qualitätsprogramms des Unternehmens und in Übereinstimmung mit den globalen Qualitätsverfahren von EO strengen, gründlichen Tests unterzogen.

ISO:9001-Zertifikat  Edmund Optics (Mainz) ISO:9001-Zertifikat

Wir sind nach ISO 13485:2016 zertifiziert!

Edmund Optics wurde offiziell nach ISO 13485 zertifiziert. Mit dieser Zertifizierung wird Edmund Optics formal bescheinigt, dass das Unternehmen über ein ausgezeichnetes Qualitätsmanagementsystem verfügt, das die Anforderungen von Kunden und Behörden für die Herstellung von Komponenten und Baugruppen für Medizinprodukte erfüllt. Kernbestandteile des zertifizierten globalen Qualitätskontrollprogramms sind robuste Präventiv- und Korrekturmaßnahmen, hochmoderne Messplattformen und eine Verpflichtung zur kontinuierlichen Verbesserung.

Edmund Optics liefert optische Komponenten und Baugruppen für eine Vielzahl medizinischer Anwendungen, von der Fluoreszenzbildgebung über die Durchflusszytometrie bis hin zur optischen Kohärenztomographie und mehr. Diese Anwendungen können Leben retten und die Lebensqualität weltweit verbessern und sie beinhalten Komponenten von Edmund Optics wie optische Filter, Linsen, Fenster, Spiegel, Polarisatoren, Strahlteiler und Mikroskopobjektive. Erfahren Sie mehr über Optik in Life-Science-Anwendungen und medizinischen Geräten.

ISO:13485-Zertifikat

ISO 14001 - Richtlinien zur Umweltverträglichkeit

Edmund Optics ist seit 1942 führend im Bereich Optik und optische Komponenten. Seit unserer Gründung haben wir unsere Praktiken kontinuierlich geändert, um den Anforderungen eines sich ständig verändernden Marktes gerecht zu werden. Mit dem stetig zunehmenden Umweltbewusstsein hat auch Edmund Optics das Umweltmanagement zu einem zentralen Anliegen gemacht. Wir tun dies durch die Einführung von ISO 14001, einem Umweltmanagementsystem, das Kriterien für die Verbesserung der Ressourceneffizienz und der Abfallreduzierung festlegt. Wir hoffen, dass unsere Initiative sowohl das Angebot als auch die Nachfrage nach umweltfreundlicheren Waren, Dienstleistungen und Produkten vorantreibt und aufrechterhält und die Abfallmenge sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens reduziert. Wir sind stolz darauf, dass wir im Januar 2016 die Zertifizierung erhalten haben.

ISO 14001-Zertifikat

ISO-Erklärung

Die Umweltpolitik von Edmund Optics Barrington soll sicherstellen, dass die Mitarbeiter und die Öffentlichkeit die Umweltziele von EO verstehen. Edmund Optics verfolgt den Grundsatz sicherzustellen, dass die Umweltauswirkungen seiner Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen so gering wie möglich sind. Edmund Optics verpflichtet sich zur kontinuierlichen Verbesserung des Umweltschutzes, zur Reduzierung von Schadstoffen und zur Einhaltung aller gesetzlichen und anderen Anforderungen, die unsere Umweltaspekte betreffen.

ISO 14000

umweltrichtlinie

ISO 14001 - Umweltpolitik ISO 14001

Edmund Optics arbeitet daran, seine Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren, indem es zunächst verschiedene Ansatzpunkte identifiziert. Dazu gehören die Verringerung des Papierverbrauchs, intelligentere Verpackungen, umweltfreundlichere Praktiken in der Küche und Cafeteria und die Verbesserung unserer Recyclingverfahren. Um den Papierverbrauch zu senken, sind alle Drucker auf beidseitigen Druck eingestellt. Außerdem werden die Mitarbeiter ermutigt, elektronische Alternativen zum Drucken zu nutzen. Dadurch hat sich der Papierverbrauch für Drucker drastisch verringert. Unsere Verpackungen wurden umgestaltet, um den Abfall im Laufe der Zeit zu reduzieren. In der Küche und der Cafeteria wurden Küchenartikel auf biologisch abbaubare, umweltfreundliche Alternativen umgestellt, und im gesamten Gebäude wurde Recycling eingeführt.

Verpackung VERPACKUNG

Um unsere Umweltauswirkungen im Lager zu verbessern, haben wir begonnen, einige unserer sekundären Verpackungsmaterialien zu ersetzen. Dazu gehörte die Umstellung unserer Schaumstoffverpackungen und Stoffbeutel für Linsenverpackungen auf nachhaltigere Alternativen. Wir haben unsere alten Verpackungen durch recycelten und biologisch abbaubaren Karton und Pergamenthüllen ersetzt. Darüber hinaus haben wir in Zusammenarbeit mit einem Verpackungsunternehmen unsere Primärverpackungen neu gestaltet, um überflüssigen Versandmüll zu reduzieren.

ISO 14001 - Grüne Cafeteria und Küche GRÜNE CAFETERIA & KÜCHE

Im Jahr 2014 verbrauchte allein Edmund Optics Barrington rund 52.000 Styroporbecher, was einem Durchschnitt von 276 Bechern pro Person und Jahr entspricht. Um dies zu ändern, wurde die Verwendung von Styroporbechern abgeschafft. Alle Mitarbeiter wurden mit wiederverwendbaren Kaffeebechern und Trinkbechern ausgestattet. In der Küche wurden Plastikutensilien durch biologisch abbaubare Alternativen ersetzt. Dies war ein großer Erfolg. Plastik- und Styroporbecher sind im Gebäude nicht mehr zu finden, und Einweggeschirr wird nun in Mülldeponien biologisch abgebaut.

ISO 14001 - Recycling RECYCLING

Wir bemühen uns, die ordnungsgemäße Entsorgung aller Abfälle auf sichere und umweltfreundliche Weise zu gewährleisten. Zu diesem Zweck sind wir Partnerschaften mit Abfall- und Recyclingbetrieben eingegangen, die sich um die im Büro und im Lager anfallenden Abfälle und Wertstoffe kümmern. Dazu gehören unter anderem 15 Tonnen Karton und 5 Tonnen Papier pro Jahr. Um unsere Recyclinggewohnheiten auf individueller Ebene zu verbessern, haben wir in allen Büros und in der Cafeteria Einweg-Recyclingbehälter aufgestellt.

ISO 14001 - RoHS und REACH RoHS & REACH

Edmund Optics ist bestrebt, alle geltenden Umweltvorschriften und -gesetze in den Ländern, in denen wir tätig sind, nicht nur einzuhalten, sondern zu übertreffen. Die RoHS-Konformität ist ein Teil davon. Die RoHS-Richtlinie „Restriction of Hazardous Substances (RoHS) Recast“ oder „RoHS 2“ wurde am 8. Juni 2011 verabschiedet und am 1. Juli 2011 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht, womit das Datum des Inkrafttretens festgelegt wurde. Sie hebt die ursprüngliche RoHS-Richtlinie auf, die seit Juni 2006 gefährliche Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (EEE) regelt. Am 22. Juli 2019 wurde die Liste der gefährlichen Chemikalien auf 10 erweitert; diese Änderung wird allgemein als RoHS 3 bezeichnet.

Die RoHS-Richtlinie regelt die Verwendung von zehn gefährlichen Stoffen (Blei, Cadmium, Quecksilber, sechswertiges Chrom, polybromierte Biphenyle (PBB) und polybromierte Diphenylether (PBDE), Bis(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP), Butylbenzylphthalat (BBP), Dibutylphthalat (DBP) und Diisobutylphthalat (DIBP)) in Elektro- und Elektronikprodukten und verbietet deren Verkauf auf dem Markt der Europäischen Union.

Die RoHS-Richtlinie umfasst im Rahmen der Überarbeitung nun auch eine Richtlinie zur CE-Kennzeichnung. Das bedeutet, dass ein elektrisches/elektronisches Produkt, Gerät oder eine Anlage, die das CE-Zeichen trägt, auch RoHS-konform ist. Die Auswirkungen der RoHS-Richtlinie sind auf der ganzen Welt zu spüren. Die meisten Produkthersteller, Importeure und Exporteure sowie die Verbraucher verlangen, dass die von ihnen gekauften Produkte dieser Richtlinie entsprechen, oder sie nutzen eine Ausnahmeregelung, die es ihnen erlaubt, das Produkt auf dem EU-Markt zu verkaufen.

Was passiert, wenn mein Produkt einen dieser sechs Gefahrstoffe enthält?
Ein Produkt, das die von der Richtlinie erlaubten Höchstwerte überschreitet, darf in der Europäischen Union nach dem 1. Juli 2006 nicht mehr verkauft werden. Denken Sie daran, dass viele andere Länder ihre eigene Version von RoHS und andere Initiativen zur Beschränkung von möglicherweise gefährlichen Substanzen entwickelt haben.

Entsprechen die Produkte, die ich von Edmund Optics kaufe, der RoHS-Richtlinie?
Als Hersteller und Lieferant einer breiten Palette von Produkten überprüft EO zusammen mit Produktdesignern und Zulieferern ständig unser Produktangebot, um unsere Produktlinien zu verbessern und die RoHS-Anforderungen so weit wie möglich zu erfüllen. Aufgrund der komplexen Natur der Optik ist bei vielen optischen Komponenten der Einsatz von Substanzen mit Beschränkungen erforderlich, um den effektiven Brechungsindex, die partielle Dispersion und die UV-Durchlässigkeit für verschiedene technische Anwendungen zu erhalten. Für diese Produkte, die diese Stoffe enthalten, gelten Ausnahmen, diese werden regelmäßig von der zuständigen Aufsichtsbehörde überprüft. Es kann vorkommen, dass eine Ausnahmeregelung nicht verlängert wurde oder abgelaufen ist. Wir werden mit der gebotenen Sorgfalt dafür sorgen, dass die Website und alle Unterlagen in diesem Fall so schnell wie möglich aktualisiert werden.

Welche Änderungen wurden mit RoHS 2 vorgenommen, die sich auf die Produktlinien von Edmund Optics auswirken?
Verfall von Ausnahmen: Die Ausnahmeregelungen, die für einige unserer Produkte gelten, laufen nun aus. Diese Ausnahmen können von der EU-Kommission frühestens 6 Monate vor Ablauf verlängert werden.

CE-Zeichen: Erforderlich für Elektronik, die EO direkt in die Europäische Union einführt. Dies gilt nicht für unsere optischen Materialien und Produkte, die nicht als Elektronik gelten. Wenn ein Artikel, den Sie kaufen möchten, nicht RoHS-konform ist, wenden Sie sich bitte an einen unserer Produkt-Support-Spezialisten, der Ihnen dabei helfen kann, ein RoHS-konformes Produkt für Ihren Anwendungsbedarf zu finden. Verwenden Sie unser RoHS-Lookup-Tool, um den aktuellen Status bestimmter Bestandsnummern zu erfahren und ein Zertifikat für konforme Bestandsnummern zu drucken.

Eine weitere Vorschrift, an deren Einhaltung wir ständig arbeiten, ist die REACH-Verordnung - Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals. Ziel von REACH ist es, sowohl die menschliche Gesundheit als auch die Umwelt vor von Chemikalien ausgehenden Risiken zu schützen. Da die Liste der Chemikalien mehrmals pro Jahr aktualisiert wird, unterhält Edmund Optics eine Datenbank, um diese Vorschrift kontinuierlich zu erfüllen.

ISO 14001 - Kultur KULTUR

Ehrenamtliche Arbeit wird bei Edmund Optics sehr geschätzt, und deshalb wird allen Vollzeitbeschäftigten ein bezahlter freier Tag im Jahr angeboten, an dem sie sich ehrenamtlich für eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl engagieren können. Einige der Organisationen, bei denen sich Mitarbeiter ehrenamtlich engagiert haben, sind Surfrider Foundation, Newton Creek Watershed, Sustainable Haddonfield, GMO Free NJ und viele mehr.

Edmund Optics Barrington veranstaltet jedes Jahr den „Take Your Child to Work Day“, an dem die Mitarbeiter ihre Kinder mit zur Arbeit nehmen und einen Tag lang Spaß haben. Die Kinder erforschen mit den Mitarbeitern des Unternehmens die Optik und führen gemeinsam Experimente durch. Am Ende des Tages versammeln sich alle, um zur Erinnerung an diesen Tag einen Baum zu pflanzen, der in den kommenden Jahren wachsen wird.

Jeden Monat arbeitet Edmund Optics mit einer Wohltätigkeitsorganisation zusammen, für die die Mitarbeiter spenden können. Der von den Mitarbeitern gesammelte Betrag wird vom Unternehmen aufgestockt und dann an die jeweilige Wohltätigkeitsorganisation gespendet. Einige Wohltätigkeitsorganisationen, mit denen Edmund Optics zusammenarbeitet, haben einen ökologischen Schwerpunkt.

  Einhaltung von Umweltvorschriften

RoHS und REACH

Edmund Optics ist bestrebt, alle geltenden Umweltvorschriften und -gesetze in den Ländern, in denen wir tätig sind, nicht nur einzuhalten, sondern zu übertreffen. Die RoHS-Konformität ist ein Teil davon. Die RoHS-Richtlinie „Restriction of Hazardous Substances (RoHS) Recast“ oder „RoHS 2“ wurde am 8. Juni 2011 verabschiedet und am 1. Juli 2011 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht, womit das Datum des Inkrafttretens festgelegt wurde. Sie hebt die ursprüngliche RoHS-Richtlinie auf, die seit Juni 2006 gefährliche Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (EEE) regelt. Am 22. Juli 2019 wurde die Liste der gefährlichen Chemikalien auf 10 erweitert; diese Änderung wird allgemein als RoHS 3 bezeichnet.

Die RoHS-Richtlinie regelt die Verwendung von zehn gefährlichen Stoffen (Blei, Cadmium, Quecksilber, sechswertiges Chrom, polybromierte Biphenyle (PBB) und polybromierte Diphenylether (PBDE), Bis(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP), Butylbenzylphthalat (BBP), Dibutylphthalat (DBP) und Diisobutylphthalat (DIBP)).

Die RoHS-Richtlinie umfasst im Rahmen der Überarbeitung nun auch eine Richtlinie zur CE-Kennzeichnung. Das bedeutet, dass ein elektrisches/elektronisches Produkt, Gerät oder eine Anlage, die das CE-Zeichen trägt, auch RoHS-konform ist. Die Auswirkungen der RoHS-Richtlinie sind auf der ganzen Welt zu spüren. Die meisten Produkthersteller, Importeure und Exporteure sowie die Verbraucher verlangen, dass die von ihnen gekauften Produkte dieser Richtlinie entsprechen, oder sie nutzen eine Ausnahmeregelung, die es ihnen erlaubt, das Produkt auf dem EU-Markt zu verkaufen.

Häufig gestellte Fragen  Was passiert, wenn mein Produkt einen dieser zehn gefährlichen Stoffe enthält?
Ein Produkt, das die von der Richtlinie erlaubten Höchstwerte überschreitet, darf in der Europäischen Union nach dem 1. Juli 2006 nicht mehr verkauft werden. Denken Sie daran, dass viele andere Länder ihre eigene Version von RoHS und andere Initiativen zur Beschränkung von möglicherweise gefährlichen Substanzen entwickelt haben.
Häufig gestellte Fragen  Entsprechen die Produkte, die ich von Edmund Optics kaufe, der RoHS-Richtlinie?

Als Hersteller und Lieferant einer breiten Palette von Produkten überprüft EO zusammen mit Produktdesignern und Zulieferern ständig unser Produktangebot, um unsere Produktlinien zu verbessern und die RoHS-Anforderungen so weit wie möglich zu erfüllen. Aufgrund der komplexen Natur der Optik ist bei vielen optischen Komponenten der Einsatz von Substanzen mit Beschränkungen erforderlich, um den effektiven Brechungsindex, die partielle Dispersion und die UV-Durchlässigkeit für verschiedene technische Anwendungen zu erhalten. Für diese Produkte, die diese Stoffe enthalten, gelten Ausnahmen, diese werden regelmäßig von der zuständigen Aufsichtsbehörde überprüft. Es kann vorkommen, dass eine Ausnahmeregelung nicht verlängert wurde oder abgelaufen ist. Wir werden mit der gebotenen Sorgfalt dafür sorgen, dass die Website und alle Unterlagen in diesem Fall so schnell wie möglich aktualisiert werden.

Häufig gestellte Fragen  Welche Änderungen wurden mit RoHS 3 vorgenommen, die sich auf die Produktlinien von Edmund Optics auswirken?

Verfall von Ausnahmen: Die Ausnahmeregelungen, die für einige unserer Produkte gelten, laufen nun aus. Diese Ausnahmen können von der EU-Kommission frühestens 6 Monate vor Ablauf verlängert werden.

CE-Zeichen: Erforderlich für Elektronik, die EO direkt in die Europäische Union einführt. Dies gilt nicht für unsere optischen Materialien und Produkte, die nicht als Elektronik gelten. Wenn ein Artikel, den Sie kaufen möchten, nicht RoHS-konform ist, wenden Sie sich bitte an einen unserer Produkt-Support-Spezialisten, der Ihnen dabei helfen kann, ein RoHS-konformes Produkt für Ihren Anwendungsbedarf zu finden. Verwenden Sie unser RoHS-Lookup-Tool, um den aktuellen Status bestimmter Bestandsnummern zu erfahren und ein Zertifikat für konforme Bestandsnummern zu drucken.

Eine weitere Vorschrift, an deren Einhaltung wir ständig arbeiten, ist die REACH-Verordnung - Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals. Ziel von REACH ist es, sowohl die menschliche Gesundheit als auch die Umwelt vor von Chemikalien ausgehenden Risiken zu schützen. Da die Liste der Chemikalien mehrmals pro Jahr aktualisiert wird, unterhält Edmund Optics eine Datenbank, um diese Vorschrift kontinuierlich zu erfüllen.

Erklärung zu Konfliktmineralien

Edmund Optics unterstützt eine sichere Lieferkette und fördert das Wohlergehen aller Menschen. Wir tun dies, indem wir alle geltenden rechtlichen Anforderungen des Dodd-Frank-Acts einhalten.

Erklärung zu Konfliktmineralien. Vorlage zur Berichterstattung über Konfliktmineralien (CMRT)

Kobe-Steel-Erklärung

Kobe Steel, Ltd. (auch als KOBELCO bezeichnet) gab am 8. Oktober 2017 bekannt, dass Materialien aus einigen seiner Lose und Standorte nicht den Spezifikationsanforderungen entsprachen. Edmund Optics möchte seinen Kunden versichern, dass wir nach unserem besten Wissen keine Produkte an unsere Kunden verkauft haben, die eines der betroffenen Materialien enthalten.

Kobe-Steel-Erklärung

TSCA-Konformitätserklärung

Nach den Edmund Optics vorliegenden Informationen und nach bestem Wissen und Gewissen enthalten die direkt von Edmund Optics gelieferten Markenprodukte keine der gesetzlich eingeschränkten Substanzen, weder bewusst hinzugefügt noch in Konzentrationen, die die gesetzlichen Grenzwerte überschreiten (außer bei der Verwendung in gesetzlich ausgenommenen Anwendungen).

Vollständige TSCA-Erklärung

California Proposition 65

An unsere Kunden: Wir sind uns bewusst, dass unsere Produkte an Unternehmen in Kalifornien verkauft werden können, die der kalifornischen Proposition 65 unterliegen., Cal. Health & Safety Code 25249.7 ff. Proposition 65 verpflichtet Unternehmen, Verbraucher zu warnen, wenn sie bestimmten Chemikalien oberhalb der gesetzlichen Grenzwerte ausgesetzt sind. Zwar können Spuren von Proposition-65-Chemikalien in den Bestandteilen unserer Produkte nachweisbar sein, doch sind diese Chemikalien für den Verbraucher im Allgemeinen nicht zugänglich, und es ist nicht zu erwarten, dass der Verbraucher ihnen unter den üblichen Verwendungsbedingungen ausgesetzt ist.

EU-Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE)

Die EU-Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) verpflichtet alle EU-Mitgliedstaaten, die getrennte Sammlung, Wiederverwendung und das Recycling von Elektro- und Elektronik-Altgeräten zu optimieren. Die britischen WEEE-Vorschriften (abgeleitet von dieser Richtlinie) gelten für alle Elektro- und Elektronikgeräte, die in Großbritannien in Verkehr gebracht werden und in den Geltungsbereich dieser Vorschriften fallen.

Gemäß der britischen WEEE-Verordnung sind die Hersteller verpflichtet, alle relevanten Elektro- und Elektronikgeräte mit einem Symbol für eine durchgestrichene Mülltonne zu kennzeichnen, um die Verbraucher daran zu erinnern, Elektro- und Elektronikgeräte nicht in den Hausmüll zu werfen. Edmund Optics bittet alle Kunden, dieses Symbol zu beachten und keine Elektro- und Elektronik-Altgeräte in Ihre Hausmülltonne(n) oder Container zu werfen.

 

Edmund Optics unterstützt die Wiederverwendung und das Recycling von Elektro- und Elektronik-Altgeräten, da dies einen mehrfachen Nutzen für die Umwelt mit sich bringt: Reduzierung des Rohstoff- und Energieverbrauchs, Vermeidung von Mülldeponien und Vermeidung von gefährlichen und/oder giftigen Stoffen, die in einigen Elektro- und Elektronik-Altgeräten enthalten sind und die Umwelt verschmutzen.

Als Hersteller im Sinne der britischen WEEE-Bestimmungen erfüllt Edmund Optics seine Verpflichtungen als Hersteller, indem es als Mitglied des WeeeCare Compliance Scheme registriert ist und die WEEE-Hersteller-Registrierungsnummer WEE/BA0554ZV erhalten hat.

Zertifikat zur EU-Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE)

ITAR-registriert und -konform

ITAR-registriert und -konform

Edmund Optics hält sich an die International Traffic in Arms Regulations (ITAR), eine Reihe von Verordnungen der US-Regierung, mit denen die Herstellung und der Export von Rüstungsartikeln kontrolliert wird.

Edmund Optics ist ITAR-registriert und -konform und fertigt optische Komponenten unter strengster Geheimhaltung. Die ITAR-Bestimmungen schreiben vor, dass Informationen und Materialien, die sich auf Verteidigungs- und Militärtechnologien beziehen, nur an US-Personen weitergegeben werden dürfen, es sei denn, es liegt eine Genehmigung des Außenministeriums vor.

Kurz gesagt, Ihre Bestelldaten werden vertraulich behandelt, wenn Sie Komponenten von Edmund Optics kaufen. Wir treffen umfangreiche Vorkehrungen zur Sicherung unserer Produktionsanlagen sowie aller sensiblen Dokumente und Ausdrucke. Da wird ein ITAR-registrierter und -konformer Hersteller sind, haben Sie die Gewissheit, dass bei der Herstellung Ihrer optischen Komponenten alle Bundesvorschriften und -bestimmungen eingehalten werden.


EO Ethics Alert Hotline - Melden Sie ethische Verstöße

Bei Edmund Optics sind wir eine Familie und glauben fest an die Qualität und den Charakter unserer Mitarbeiter. Aus diesem Grund legen wir als Unternehmen seit Jahrzehnten großen Wert auf Ethik, Werte und die Einhaltung von Gesetzen. Wir sind bestrebt, die höchsten Verhaltensstandards einzuhalten und gleichzeitig das Richtige für unsere Kunden zu tun. Wir haben die EO Ethics Alert Hotline für die Meldung möglicher Verstöße gegen ethische Grundsätze eingerichtet, um sicherzustellen, dass jeder Mitarbeiter oder Dritte, der eine Meldung machen möchte, dies anonym und ohne Angst vor Vergeltung tun kann.

Die gebührenfreie Nummer und andere unten aufgeführte Meldemethoden sind 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche verfügbar.

  •  Bericht online
  •  Gebührenfrei anrufen:
  •  E-Mail: [email protected]
    • Der Name des Unternehmens muss im Bericht angegeben werden
  •  Fax: 215-689-3885
    • Der Name des Unternehmens muss im Bericht angegeben werden

Die EO Ethics Alert Line ist KEIN Notfalldienst. Verwenden Sie diese Website nicht, um Ereignisse zu melden, die eine unmittelbare Bedrohung für Leben oder Eigentum darstellen. Meldungen, die über diesen Dienst eingereicht werden, werden möglicherweise nicht sofort beantwortet. Wenn Sie in Notfällen Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre örtlichen Behörden.

Wenn Sie Fragen zum Inhalt dieser Seite haben, können Sie uns kontaktieren.

Letzte Überarbeitung: Juli 2021

 
Vertrieb & Beratung
 
weitere regionale Telefonnummern
Einfaches
ANGEBOTSTOOL
Geben Sie zum Starten die Produktnummer ein.


×