Produkt in den Warenkorb gelegt
EDMUND OPTICS®
Nachhaltigkeit

Edmund Optics ist stolz darauf, sich für Nachhaltigkeit einzusetzen

Edmund Optics ist stolz darauf, den Weg zu einem nachhaltigen Unternehmen eingeschlagen zu haben, dessen erster Schritt die Einsetzung eines globalen Nachhaltigkeitskomitees mit Vertretern aus allen 18 Standorten war. Wir sind uns bewusst, dass dies ein langer Weg sein wird, aber wir stellen uns allen damit verbundenen Aspekten mit vollem Engagement. Dabei wollen wir anderen Pionieren der Optik folgen: Unternehmen wie Schott, SICK und ThorLabs, und wir wollen zu einem der wichtigsten Vorbilder und führenden Unternehmen innerhalb der Photonik-Gemeinschaft werden, die andere dazu inspirieren können, ebenfalls diesen Weg zu gehen. Als Vorbilder für andere Hersteller, die daran interessiert sind, ihre optischen Fertigungsprozesse in einer umweltfreundlichen Atmosphäre durchzuführen, wollen wir unsere Pläne und unsere Fortschritte mit einem hohen Maß an Transparenz darstellen, da wir an Zusammenarbeit glauben und davon überzeugt sind, dass wir als Gruppe mehr erreichen können, als wenn wir einzeln handeln.

Drei Säulen der Nachhaltigkeit

Wie die meisten Nachhaltigkeitsinitiativen besteht auch der Nachhaltigkeitsplan von Edmund Optics aus drei Säulen: Unternehmensführung (wirtschaftliche Nachhaltigkeit), Personalmanagement (soziale Nachhaltigkeit) und ökologische Nachhaltigkeit. Edmund Optics wird darauf achten, dass unsere ökologische Nachhaltigkeit nicht nur die immer anspruchsvolleren Anforderungen unserer Kunden und Bestimmungen in den jeweiligen Ländern erfüllt, sondern dass Edmund Optics auch einen Beitrag zur Entwicklung in diese Richtung innerhalb der Optik- und Photonikgemeinschaft leistet.

Unsere Vision

Edmund Optics wird sich zu einem nachhaltigen Unternehmen entwickeln, das ökologische Verantwortung für die Umwelt, soziale Verantwortung gegenüber den Interessengruppen und finanzielle Verantwortung für Wachstum und Erfolg des Unternehmens übernimmt. Diese Nachhaltigkeit wird Teil der Unternehmenskultur von Edmund Optics sein, von der Unternehmensführung bis hin zu allen unseren Interessengruppen, einschließlich unserer Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und unserer vielfältigen globalen Lieferkette und strategischen Partner.

Edmund Optics®
wird ein Unternehmen
werden, das nachhaltig ist

Unsere Mission

Die Aufgabe unseres Teams ist es, einen Nachhaltigkeitsplan für Edmund Optics weltweit zu erstellen, zu entwickeln und umzusetzen. Das Team konzentriert sich zunächst auf den ökologischen Bereich der Nachhaltigkeit und bewertet die aktuellen Auswirkungen aller Einrichtungen von Edmund Optics auf die Umwelt.

Mission
1
#1
Zukunfts-
szenario
Das Team wird die künftigen Umweltauswirkungen von Edmund Optics skizzieren.
2
#2
Projekte
starten
Es werden Projekte zur Verbesserung der Umweltauswirkungen eingeleitet, die wirt- schaftlich sinnvoll sind.
3
#3
Fortschritt
überwachen
Erstellung eines Plans zur Verfolgung unserer Fortschritte
4
#4
Berichten
Die Fortschritte werden dem Unternehmen und den Interessengruppen mitgeteilt.

Der Prozess

Wie bei jedem guten Prozess besteht der erste Schritt für uns darin, den aktuellen Stand zu dokumentieren. Unser globales Nachhaltigkeitsteam hat alle Prozesse in unseren 18 Werken auf der ganzen Welt dokumentiert und dabei alles erfasst, vom Strom- und Wasserverbrauch über den CO2-Fußabdruck, den unsere Produkte auf ihrer Reise um die Welt hinterlassen, bis hin zum Produktionsabfall. Von dort aus werden wir unseren zukünftiges Szenario erarbeiten, wobei wir uns auf drei spezifische Bereiche der Verbesserung konzentrieren werden:

Produktionsabfälle

Unser Plan ist es, die mit der Herstellung und Montage von Optiken verbundenen Abfälle zu verstehen, Verbesserungspläne zu erstellen, um diese Abfälle zu minimieren, und Partnerschaften mit renommierten Unternehmen auf der ganzen Welt einzugehen, die sich um Recycling und Entsorgung kümmern, um unseren gesamten ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Verpackung

Edmund Optics liefert seine Produkte von seinen acht Fabriken aus an Vertriebszentren und Kunden in der ganzen Welt. Unser Ziel ist es, die Zahl der Einwegplastikverpackungen zu verringern, die Menge der Verpackungen zwischen Unternehmen und Zulieferern zu reduzieren und mit unserer Lieferkette zusammenzuarbeiten, um Abfälle zu verringern.

Kataloge

Edmund Optics verschickt jedes Jahr Millionen von Katalogen an seine Kunden. Wir sind bestrebt, die Nachhaltigkeit des Katalogs zu verbessern, indem wir seine Produktion von der Materialbeschaffung bis hin zu Druck und Vertrieb optimieren, um unsere Umweltauswirkungen zu minimieren und die Effizienz zu maximieren.

Sobald diese Änderungen umgesetzt sind, werden wir die nächsten drei Initiativen in Angriff nehmen.

Partnerschaft

Edmund Optics hat sich mit verschiedenen Organisationen zusammengetan, die sich für ökologische Nachhaltigkeit in der Optikbranche einsetzen. Es ist Edmund Optics eine Ehre, Mitglied in den Nachhaltigkeitsausschüssen der SPIE und EPICzu sein. Darüber hinaus ist Edmund Optics Partnerschaften mit verschiedenen Regierungsbehörden, Forschungsuniversitäten und Start-ups in ganz Amerika und Europa eingegangen, um neue Technologien und Prozesse zu entwickeln, die den Herstellungsprozess von Optiken nachhaltig gestalten. Edmund Optics konzentriert sich auch auf seine vielfältige Lieferkette. Wir schulen unseren Lieferantenstamm und stellen sicher, dass diese Lieferanten die neuen weltweiten Standards für Nachhaltigkeit erfüllen.

Logo SPIE
Logo EPIC

Wichtige Ereignisse

Edmund Optics folgt den bewährten Lean-Six-Sigma-Prozessen zum Verständnis unseres ökologischen Fußabdrucks, wie dem DMAIC-Prozess. Unsere anfänglichen Prozesse zur 1) Festlegung von Möglichkeiten mit hohem Verbesserungspotenzial und 2) Messung unseres aktuellen Zustands sind fast abgeschlossen. Wir arbeiten mit einem Softwaresystem eines Drittanbieters, um den CO2-Fußabdruck und die Treibhausgasemissionen in jeder unserer 18 Einrichtungen zu ermitteln. Wir rechnen mit einem Abschluss dieses Vorhabens bis zum Sommer 2024. Sobald dies abgeschlossen ist, werden wir uns in die Reihe der Unternehmen einreihen, die von EcoVadis, einer externen Prüfstelle, auditiert werden, die unsere Leistungen in allen drei Säulen der Nachhaltigkeit bewertet: Unternehmensführung, Personalmanagement und Umweltverträglichkeit. Wir setzen die Bemühungen um die ISO 14001-Zertifizierung in allen unseren Werken fort, nachdem unser Werk in Barrington, NJ, bereits ISO 14001- und unser Werk in Shenzhen, China, ISO 14064-zertifiziert ist. Erfahren Sie mehr über unsere ISO-Zertifizierungen. Darüber hinaus hatte sich Edmund Optics anderen wissenschaftlich orientierten Unternehmen angeschlossen, die sich im Rahmen der SBTI (Science Based Targets Initiative) verpflichtet haben, Emissionsreduktionsziele von deutlich unter 2°C über dem vorindustriellen Niveau festzulegen.

Als Unternehmen, das in der dritten Generation von der Familie Edmund geführt wird, weiß Edmund Optics, wie wichtig es ist, sowohl die Nachhaltigkeit des Unternehmens als auch die Nachhaltigkeit des Planeten zu gewährleisten.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich bitte an [email protected].

Jeff Harvey
Chief Innovation Officer

 
Vertrieb & Beratung
 
weitere regionale Telefonnummern
Einfaches
ANGEBOTSTOOL
Geben Sie zum Starten die Produktnummer ein.