eo_logo
  • Land/Region
  • cart   
 
Alle Pressemitteilungen

TECHSPEC® Bariumfluoridfenster (BaF2) verfügen über eine hohe Transmission ohne AR-Beschichtungen

1/21/2014,   —

Edmund Optics® (EO), führender Anbieter optischer Komponenten, präsentiert die neuen TECHSPEC® Bariumfluoridfenster (BaF2). Diese Fenster aus Bariumfluorid können für verschiedene Anwendungen eingesetzt werden, beispielsweise für die Infrarotspektroskopie, da ihr breitbandiger Transmissionsbereich vom tiefen ultravioletten (UV) bis zum langwelligen Infrarotspektrum (IR) reicht.

Beständig gegen hochenergetische Strahlung

Mit einer ausgezeichneten Transmission zwischen 200nm und 14μm nutzen die TECHSPEC Bariumfluoridfenster (BaF2) den geringen Brechungsindex von Bariumfluorid von 1,48 optimal, wodurch eine hohe Transmission auch ohne Antireflexbeschichtungen (AR) erreicht wird. Fenster aus Bariumfluorid können in trockener Umgebung bei Temperaturen bis 800°C eingesetzt werden. TECHSPEC Bariumfluoridfenster (BaF2) sind unter den optischen Fenstern aus Fluoriden am beständigsten gegen hochenergetische Strahlung und weisen eine Knoop-Härte von 82 auf.

BaF2 erkennt hochenergetische Teilchen

Bariumfluorid ist ein schneller Szintillator und kann zur Erkennung von Röntgenstrahlen, Gammastrahlen oder anderen hochenergetischen Teilchen, wie Gammaphotonen mit 511 keV in der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) eingesetzt werden. BaF2 eignet sich auch zur Erkennung hochenergetischer Neutronen (10-150 MeV) und erlaubt die Trennung von Signalen gleichzeitig einfallender Gammaphotonen durch Pulsform-Diskriminierungs-Verfahren.

Vier Modelle mit Durchmessern von 5mm bis 50mm erhältlich

TECHSPEC Bariumfluoridfenster (BaF2) sind in Größen von 5mm bis 50mm Durchmesser erhältlich. Diese Fenster aus Bariumfluorid sind ab Lager verfügbar und sofort lieferbar.

 
Vertrieb & Beratung
 
weitere regionale Telefonnummern
Einfaches
ANGEBOTSTOOL
Geben Sie zum Starten die Produktnummer ein.


×