Edmund Optics® nutzt sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um die technischen Funktionen auf der Website zu optimieren. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir Cookies verwenden.

LightPath 354220 | 543nm, FC/PC Fiber Collimator | Edmund Optics
  • Land/Region
  •   
 
Alle 69 Produkte der Produktfamilie

LightPath 354220 | Faserkollimator optimiert für 543 nm mit FC/PC-Stecker, 0,25 NA

Fiber Optic Collimator and Focuser Assemblies

Fiber Optic Collimator and Focuser Assemblies

Lager #47-218
€168,00
Stk. 1-10
€168,00
Stk. 11
€151,00
Mengenrabatte
Angebotsanfrage


Numerische Apertur NA:
0.25
Brenn-
weite EFL (mm):
11.00
Designwellenlänge Brennweite (nm):
633.00
freie Apertur CA (mm):
5.50
Ausrichtungswellenlänge (nm):
543
Beschich-
tung:
BBAR (350-700nm)
Transmitted Wavefront Error (λ, RMS):
< 0.040
Stecker:
FC/PC
Substrat:
Brechungsindex nd:
1.586
Beschich-
tungs-
spezifikation:
Ravg ≤0.5% @ 350 - 700nm
Blende:
2.00
Gewinde:
M11 x 0.5
Artikelnummer Lightpath Linsen:
354220
Typ:
Fiber Collimator
Wellenlängenbereich (nm):
350 - 700
Optiktyp:
Molded Aspheric Glass Lens
Material:
304L Stainless Steel Housing
Gehäusedurchmesser (mm):
11.00
Gehäuselänge (mm):
17.1
Linse inklusive:
Hinweis:
Compatible with FC/PC fiber

Konformität mit Standards

RoHS 2015:
Reach 205:

Beschreibung Produktfamilie

  • Einfach zu integrieren
  • Modelle mit FC/PC-, FC/APC- und SMA-Stecker verfügbar
  • Vier Wellenlängenbereich für 350 - 1600 nm

LightPath® Optiken zur Kollimation von Faseroptiken wurden entwickelt, um Licht aus Faseroptiken auf einen bestimmten Strahldurchmesser / eine bestimmte Punktgröße zu kollimieren / fokussieren. Die Linsen sind beugungsbegrenzt und erreichen Punktgrößen bis zu wenigen Mikrometern. Außerdem haben die Linsen eine Antireflexbeschichtung, die für geringe Rückreflexionen sorgt. LightPath® Optiken zur Kollimation von Faseroptiken können als Paar eingesetzt werden, um Eingangs- und Ausgangslicht von Faseroptiken zu koppeln. Eine optimale Leistung für den Langzeiteinsatz wird durch die werkseitig eingestellte und getestete Linsenausrichtung gewährleistet. Typische Anwendungen sind der Einsatz mit fasergekoppelten Lasern sowie Kommunikation und Datentransfer.

Angebot erwünscht? Bitte geben Sie eine Artikelnummer ein.

Edmund Optics Facebook Edmund Optics Twitter Edmund Optics YouTube Edmund Optics LinkedIn Edmund Optics Instagram



×