eo_logo
  • Land/Region
  • cart   
 
Alle 62 Produkte der Produktfamilie

600 Rillen, 12,7mm quadr., 400nm gerilltes Beugungsgitter

Reflective Ruled Diffraction Gratings

Reflective Ruled Diffraction Gratings

Lager #43-771
€72,00
×
Stk. 1-10
€72,00
Stk. 11+
€64,80
Mengenrabatte
Angebotsanfrage

Linien pro mm:
600
Blaze-Wellenlänge (nm):
400
Blaze-Winkel (°):
6.88
Größe (mm):
12.7 x 12.7 ±0.5
Freie Apertur (%):
90
Beschichtung:
Bare Aluminum
Material:
Ruled Grating
Rillenausrichtung:
Parallel to Short Dimension
Länge (mm):
12.70
Substrat: Many glass manufacturers offer the same material characteristics under different trade names. Learn More
Float Glass
Dicke (mm):
6.00 ±0.5
Typ:
Reflective Diffraction Grating
Breite (mm):
12.70
Ausrichtung Rillen zum Rand (°):
±0.5
Absolute Peak-Effizienz, typisch (%):
72
Durchschnittliche Peak-Effizienz, typisch (%):
>70

Konformität mit Standards

RoHS:

Beschreibung Produktfamilie

  • Wirkungsgrad bis zu 80%
  • Beschichtung aus Aluminium ohne Schutzschicht
  • Blaze-Wellenlängen von 250 bis 1600 nm

Ein Beugungsgitter ist eine optische Komponenten, die polychromatisches (weißes) Licht in ihre einzelnen Bestandteile (Wellenlängen) aufteilt (beugt). Jedes Gitter wird mithilfe eines hochpräzisen Mastergitters hergestellt. Der Prozess wird unten im Text beschrieben.

Diese hochqualitativen Gitter erfüllen so gut wie alle Ihre Anforderungen, besonders wenn eine hohe Effizienz benötigt wird. Die Gitter können nach Größe, Rillenabstand und Blazewellenlänge ausgesucht werden. Die theoretische Auflösung ist proportional zur Anzahl der Rillen pro Millimeter. Der Blazewinkel und der Rillenabstand bestimmt die Wellenlänge und Spektralregion in der das Gitter die maximale Effizienz aufweist.

Die gerillten Beugungsgitter werden in Monochromatoren für die Forschung, die Lehre und Industrie eingesetzt. Fast alle erhältlichen Spektralphotometer (UV, sichtbar, IR, Fluoreszenz, Raman, Atomabsorption) verwenden Beugungsgitter, um eine bestimmte Wellenlänge zu selektieren oder über einen bestimmten Wellenlängenbereich zu scannen. Gerillte Beugungsgitter sollten immer dann verwendet werden, wenn eine hohe Effizienz erforderlich ist. Holographische Gitter sollten verwendet werden, wenn Streulicht minimiert werden soll und eine hohe Auflösung benötigt wird. Bitte beachten Sie: Die Zerstörschwelle sowohl für gerillte als auch für holographische Gitter ist 350 mJ/cm2 bei Pulslasern und 40 W/cm2 für CW-Laser.

Herstellung von gerillten Gittern

Der erste Schritt ist die Erzeugung von eng beieinander liegenden, parallelen, geraden Rillen in einem flachen Substrat mit Aluminiumbeschichtung (sog. Mastergitter). Präzise Maschinen erzeugen dann mit Diamantwerkzeugen ein sägezahnförmiges Profil in einem bestimmten Winkel (Blazewinkel genannt). Der Replikationsprozess beginnt indem eine extrem dünne Trennschicht auf das Mastergitter aufgebracht wird. Auf diese Trennschicht wird eine Aluminiumschicht aufgebracht. Anschließend wird ein mit Epoxidharz beschichtetes, flaches Glassubstrat auf das Mastergitter gelegt, um die gerillte Oberfläche zu dublizieren. Das Harz wird gehärtet und der Prozess ist beendet, wenn das Gitter vom Mastergitter entfernt wird.

Handhabung der Beugungsgitter: Beugungsgitter erfordern eine besondere Handhabung, um sie vor Fingerabdrücken und Aerosolen zu schützen. Sie sollten nur an den Kanten angefasst werden. Bitte nehmen Sie vor der Reinigung eines Gitters Kontakt mit uns auf.

 
Vertrieb & Beratung
 
weitere regionale Telefonnummern
Einfaches
ANGEBOTSTOOL
Geben Sie zum Starten die Produktnummer ein.


×