Edmund Optics® nutzt sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um die technischen Funktionen auf der Website zu optimieren. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir Cookies verwenden.

  • Mein Konto
  •   
Verzögerung
Wellenlängenbereich (nm)
Designwellenlänge DWL (nm)
Durch-
messer (mm)
ODER wählen Sie einen Bereich aus:
0 to 0
Material
Größe (mm)
Substrat

Verzögerungsplatten

Verzögerungsplatten ändern die Polarisationsrichtung von einfallendem Licht, ohne den Strahl zu dämpfen, abzulenken oder zu versetzen. Häufig werden Verzögerungsplatten zur Drehung einer linearen Polarisation oder zur Umwandlung der linearen Polarisation in eine zirkulare Polarisation. Verzögerungsplatten verlangen einen bestimmten Polarisationszustand des einfallenden Lichts, um korrekt zu funktionieren. Der Einsatz einer Verzögerungsplatte mit unpolarisiertem Licht verändert dessen Polarisationszustand nicht, das Licht bleibt unpolarisiert. Verzögerungsplattenplatten bestehen aus einem doppelbrechenden Kristall- oder Polymermaterial, das eine Phasenverschiebung zwischen den Polarisationskomponenten verursacht.

Edmund Optics bietet diverse Verzögerungsplatten aus kristallinen oder Polymermaterialien an, beispielsweise Platten höherer Ordnung, nullter Ordnung und achromatische Verzögerungsplatten. Polymerverzögerungsplatten haben bessere Eigenschaften bei veränderlichen Einfallswinkeln. Verzögerungsplatten höherer Ordnung eignen sich ideal für monochromatisches Licht, das weniger als 1 % von der Auslegungswellenlänge der Verzögerungsplatte abweicht. Verzögerungsplattenplatten nullter Ordnung besitzen hervorragende Eigenschaften in einem breiteren Wellenlängen- oder Temperaturbereich. Achromatische Verzögerungsplatten bieten über noch breitere Wellenlängen- oder Temperaturbereiche konstante Eigenschaften.


×

Angebot erwünscht?

Edmund Optics Facebook Edmund Optics Twitter Edmund Optics YouTube Edmund Optics LinkedIn Edmund Optics Google+ Edmund Optics Instagram



×