Edmund Optics® nutzt sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um die technischen Funktionen auf der Website zu optimieren. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir Cookies verwenden.

  • Mein Konto
  •   
ID ProduktfamilieDie ID der Produktfamilie kann in das Suchfenster kopiert werden, um schnell die gewünschte Produktfamilie zu finden. #3407

Quarzglas-Keilprismen

TECHSPEC Fused Silica Wedge Prisms

TECHSPEC Fused Silica Wedge Prisms


×
  • Lenkt Laserstrahl um 0,5°–5,0° um
  • Ideal zur Strahllenkung von Wellenlängen vom UV bis NIR bei 250 bis 1064 nm geeignet
  • Garantierte Laserzerstörschwelle für Nd:YAG-Versionen

TECHSPEC® Keilprismen aus Quarzglas eignen sich für eine Reihe von Strahllenkungsanwendungen, die Anti-Reflex-Beschichtungen für den UV-VIS-Bereich oder die erste bis vierte Nd:YAG-Harmonische erfordern. Die Prismen sind nach streng kontrollierten Spezifikationen gefertigt und weisen eine Ebenheit von λ/10, eine Oberflächenqualität von 20-10 und eine Keiltoleranz von ±15 Bogensekunden auf, um eine hervorragende Systemleistung zu gewährleisten. Die beschichteten Versionen für Nd:YAG-Laser bieten hohe Transmission und garantierte Laserzerstörschwellen bei bestimmten Designwellenlängen. TECHSPEC® Keilprismen aus Quarzglas lenken den Laserstrahl aufgrund ihres Keildesigns um 0,5°–5° ab. Durch Kombination von zwei Keilprismen mit derselben Strahlablenkung lässt sich ein Risley-Prismen-Paar herstellen, das eine individuelle Strahllenkung bis zum Zweifachen der Keilabweichung ermöglicht. Ein niedriger thermischer Ausdehnungskoeffizient stellt eine präzise Strahllenkung in Hochenergie-Laseranwendungen sicher.

Beachten Sie: TECHSPEC® Keilprismen sind auch in N-BK7-Versionen erhältlich.

Zwei Keilprismen können als anamorphisches Paar für die Strahlformung eingesetzt werden, um die elliptische Strahlform von Dioden zu korrigieren. Außerdem kann mit einem Prismenpaar ein Strahl innerhalb eines Kreises abgelenkt werden. Der Kreis wird durch 4θ beschrieben, wobei θ die Ablenkung eines einzelnen Prismas ist. Die Strahllenkung wird durch eine Drehung der beiden Keilprismen gegeneinander erreicht. Typischerweise wird diese Strahllenkung eingesetzt, um einen Bereich abzuscannen und den Strahl an verschiedene Orte zu lenken.

Angebot erwünscht?

Edmund Optics Facebook Edmund Optics Twitter Edmund Optics YouTube Edmund Optics LinkedIn Edmund Optics Google+ Edmund Optics Instagram



×