Edmund Optics® nutzt sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um die technischen Funktionen auf der Website zu optimieren. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir Cookies verwenden.

  • Mein Konto
  •   
 
Personal Data Career

Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Edmund Optics GmbH

Die Edmund Optics GmbH (nachfolgend „EDOP“, „wir“) unterliegt im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Informationspflichten nach der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen Überblick darüber geben, um welche Daten es sich dabei handelt, an wen sie gegebenenfalls übermittelt werden und zu welchen Zwecken die Verarbeitung erforderlich ist.

Zudem erhalten Sie Informationen über die Ihnen zustehenden Rechte im Zuge der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Wer ist Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten i. S. d. DSGVO?

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist die Edmund Optics GmbH, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz

Wer ist Datenschutzbeauftragter bei EDOP?

  • Per Post: Datenschutzbeauftragter der Edmund Optics GmbH,
    c/o migosens GmbH, Wiesenstr. 35, 45473 Mülheim an der Ruhr
  • Per E-Mail: [email protected]

Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Rahmen der Anbahnung und Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ergibt sich aus § Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG (Datenverarbeitung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses). Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der EDOP unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Welche Empfänger erhalten Ihre personenbezogenen Daten?

Ihre personenbezogenen Daten an von uns beauftragte Auftragsverarbeiter weitergegeben, sofern dies für die Erfüllung des Zwecks notwendig ist.

Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Erfüllung der o. a. Zwecke benötigt werden. Sie werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

Zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten mit einer Frist von 6 Monaten gelöscht, sofern die Daten nicht für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses weiterhin gebraucht werden.

Was sind Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten (Betroffenenrechte)?

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen die nachfolgenden Rechte gegenüber EDOP zu.

Sie können Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

Sie haben nach Art. 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen.

Sie haben im Rahmen der Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Für die Wahrnehmung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte grundsätzlich an den o. g. Verantwortlichen, da auch dort Ihre Rechte umzusetzen sind.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder andere relevante Vorgaben mit Datenschutzrelevanz verstößt.

Letzte Aktualisierung: November 2019

Angebot erwünscht? Bitte geben Sie eine Artikelnummer ein.

Edmund Optics Facebook Edmund Optics Twitter Edmund Optics YouTube Edmund Optics LinkedIn Edmund Optics Instagram



×